Ausschreibung Prüfungen der Landesgruppe (Alle Termine unter Vorbehalt)

Anmeldungen nur Gültig mit Zustimmung zu den Datenschutz-Erklärungen bei der Anmeldung

Hier die Datenschutz-Erklärungen - bitte anklicken

 Datum   Prüfungen   Meldeschluss 
 22.09.2018   JuSH, Int.Derby, HJS, AZP, BP NW Raum Dortmund  08.09.2018 
 21.10.2018    Inter.Derby, JuSH, HJS, HJPS Kreis Coesfeld   12.10.2018 
 24.10.2018   JuSH, Int.Derby, HJS Südlohn  12.10.2018 
 11.11.2018   JuSH, Int.Derby, HJPS, HJS Lohne   28.10.2018 
 18.11.2018   VSwP, VFSP, BP SW Wickede/Ruhr   04.11.2018 

 

Alle Termine unter Vorbehalt

* = Da es in der Vergangenheit immer wieder mal zu Absagen von gemeldeten Teilnehmern gekommen ist, haben wir für die Prüfungen Wartelisten eingerichtet, sodass Sie sich dort gerne eintragen lassen können. Dazu bitte eine Online-Meldung mit dem Hinweis "Warteliste" verschicken.

Meldungen und Rückfragen an:
Sabine Hoffmann , Rügenstr. 47, 46145 Oberhausen, Tel.: 0208 604947,
E-Mail: Pruefung@Pointer-Setter.de  oder

Kirsten Steinkühler, Kirchhörder Str. 58, 44229 Dortmund, Tel.: 0231 772410.

Beachten Sie bitte, dass die Meldung allerdings erst mit Eintreffen des entsprechenden Nenngeldes Gültigkeit erlangt (V-Scheck oder Überweisung auf das Konto der Landesgruppe bei der Dortmunder Volksbank).

IBAN: DE13 4416 0014 5035 4392 00, SWIFT-BIC: GENODEM1DOR

Nenngeld ist Reuegeld.

Die Meldezahl ist evtl. bei allen Prüfungen beschränkt, LG-Mitglieder haben Vorrang.

Die jeweils gültigen Veterinärbestimmungen sind zu beachten (Tollwutschutzimpfung nicht älter als 12 Monate und nicht jünger als 30 Tage). Geprüft wird nach den zur Zeit gültigen Prüfungsordnungen (PuS, F.C.I., JGHV , BPO-NRW ). Die Teilnahme erfolgt ohne jede Haftung seitens des Veranstalters und der Revierinhaber.

Meldegebühr:

CACIT Prüfungen: 45,- € Mitgl./Nichtmitgl.
Int.Derby, PS, HJPS: 60,- / 70,- € Mitgl./Nichtmitgl.
JuS, JuSH: 70,-  /  80,- € Mitgl./Nichtmitgl.
ES, HZP, HJS: 80,-  /  90 ,-€ Mitgl./Nichtmitgl.
AZP: 90,-  /  100,- € Mitgl./Nichtmitgl.
VGP, VSwP: 120,- / 150,- € Mitgl./Nichtmitgl.
BP NW 50,- / 100,- € Mitgl./Nichtmitgl.
BP SW 50,- / 100,- € Mitgl./Nichtmitgl.
BP Zsf 30,- / 60,- € Mitgl./Nichtmitgl.

 

Anmeldungen zu Prüfungen

Es besteht, u.U. auch für Nichtmitglieder, die Möglichkeit, an Veranstaltungen, wie etwa Prüfungen und weiteren Veranstaltungen, teilzunehmen. Die zur Anmeldung und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung erhobenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zu diesem Zweck. Vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen löschen wir Ihre Daten, sobald diese für die Zweckerfüllung oder Ihre Mitgliedschaft bei uns nicht mehr erforderlich ist.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist jeweils Art. 6 Absatz lit. 1 b) DSGVO.

 

Die Meldung wird erst nach Eintreffen des Nenngeldes und der Zustimmung zur Datenschutzerklärung gültig.

 

Zur Meldung Ihres Hundes stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

1. Online melden

Auf diese Weise werden die benötigten Daten in einem Formular an die Meldeanschrift übermittelt, die diese in das Meldeformular des Vereins überträgt.

2. Durch Anklicken kann das Meldeformular als exe -Datei ausgefüllt werden !

Auf diese Weise können Sie die benötigten Daten direkt in das Meldeformular des Vereins eintragen. Sie können diese Datei dann auf Ihrem Rechner speichern und immer wieder entsprechend der gewünschten Prüfungen verändern und verwenden. Das ausgefüllte Meldeformular können Sie dann der Meldeanschrift per E-Mail mit Anhang zukommen lassen.

3. Durch Anklicken kann das Meldeformular als PDF-Datei heruntergeladen werden !

Dieses Formular können Sie ausdrucken, per Hand oder Schreibmaschine ausfüllen und per Post oder eingescannt per Mail an die Meldeanschrift schicken.
Sie benötigen zum Betrachten der Datei die Software "Acrobat Reader" von Adobe, die Sie kostenlos unter dem folgenden Link erhalten:

Führen ohne Jagdschein im Verein für Pointer und Setter e.V.

Vorstandssitzung am 07.06.2008 in Egestorf - Protokoll Seite 17 (Auszug)

Der Führer eines Hundes muss den Besitz eines gültigen Jagdscheines nachweisen. Der Prüfungsleiter kann Ausnahmen in Einzelfällen zulassen, wenn diese aus züchterischen oder jagdlichen Gründen notwendig sind.